Termine


4./5. Dezember 2018

 

Auch dieses Jahr nehmen wir gemeinsam mit Vertretern der Arbeiterwohlfahrt Essen am Trägertreffen der Fanprojekte in Frankfurt teil.


22.11.2018 Kick racism out

Am Donnerstag, den 22. November 2018 ist es wieder soweit: Dann nämlich findet, zum mittlerweile zwölften Mal, das Essener Schul-Fußballturnier „Kick Racism Out“ statt. Mit großer Vorfreude blicken wir auf dieses traditionsreiche Turnier, das auch in diesem Jahr vom AWO Fan-Projekt im goalfever™ ausgerichtet wird.
 
Dem Motto folgend stehen bei diesem Turnier die integrativen und interkulturellen Potenziale des Sports und speziell des Fußballs im Mittelpunkt.


Auch in diesem Jahr finden wieder die NRW Fußball Kulturtage statt.

Das Fanprojekt Essen zeigt am 10.10.2018 um 19 Uhr den Film "Balls" und präsentiert dazu eine Austellung in der Melches Hütte unter dem Titel: Flucht und Migration im Fußballkontext.

 

Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.

Wir freuen uns auf Euch!

24.7. - 28.7. Fancamp LAG

Essen, 6. April 2018:  Verdammt es geht schon wieder los… Der Frühling zeigt sich gerade von seiner besten Seite, doch die Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen planen bereits für den Sommer. Mittlerweile ist das sommerliche Fancamp am Lippesee fester Bestandteil im Repertoire vieler NRW-Standorte. Im Rahmen der Jugendbegegnung wird ein umfangreiches Programm geboten, gemeinsames Kochen, Wasserski und Wakeboard sowie Beachvolleyball stehen ebenso auf der Agenda, wie viele sportliche Aktivitäten um den Fußball.

 

Jetzt da die Tage länger werden und die Sonne wärmer, wird es langsam Zeit für die Planung der Sommerferien. Das Angebot des Fanprojektes ist wie folgt: Vom 24. bis 28. Juli 2018 bieten wir eine Sommerfreizeit für Jugendliche an. Am Lippesee im Kreis Paderborn werden wir unsere Zelte aufschlagen – und zwar ganz wörtlich, denn es geht um eine Campingfreizeit.

 

Das Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren und wird betreut von den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fanprojekte, die mit ihrer jeweiligen Gruppe zum Lippesee reisen. Im Mittelpunkt stehen Austausch und Begegnung sowie gemeinsame Erlebnisse – von sportlichen Aktivitäten über politische Bildung bis zum abendlichen Lagerfeuer.

 

Das Gelände am Lippesee bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Es kann gebadet, geskatet, geangelt und gekickt werden. Kartfahren und Wasserski sind ebenso im Angebot wie das schlichte Sonnenbad am Strand. Neu im Programm sind Fußballdart und Bubbleball, zusätzlich soll mit allen Teilnehmern über die gesamte Maßnahme ein überdimensionales Billard-Soccer-Court gebaut werden. Und natürlich gibt es ebenfalls Gelegenheit zum Fußballspielen, oder genauer: Beachsoccer.

 

Am Lippesee wird in großen Acht-Personen-Zelten übernachtet. Wir werden uns selbst verpflegen, das heißt, reihum ist jeden Tag eine gemischte Gruppe von Teilnehmern für’s Kochen verantwortlich, die von einem erfahrenen Koch angeleitet wird.

 

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und stehen gerne für weitere Auskünfte bereit.

 

Die Kosten für die Sommerfreizeit vom 24. bis 28. Juli 2017 betragen 50 Euro. Im Angebot enthalten sind An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung (Frühstück, Mittag, Abendessen) vor Ort.

 

Weitere Informationen und Anmeldeformulare unter: fan.projekt@rot-weiss-essen.de

 

 

8.6. - 15.7. Ausstellung Russkij Futbol im Fanprojekt Essen

Die Ausstellung Russkij Futbol im Fanprojekt Essen
Zu den normalen Öffnungszeiten kann die Ausstelunng besucht werden.
Für interessierte Gruppen können nach telefonischer Absprache auch andere Besuchszeiten ausgemacht werden.
Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung zeigt auf 12 großformatige Poster Fußballgrößen, Funktionäre und Förderer des russisch / sowjetischen Fußballs.
0201 / 45861122 oder unter fan.projekt@rot-weiss-essen.de
kann zu uns Kontakt aufgenommen werden.

 

 

 

17.5. Bildungstag für die Teilnehmer des "Bundesfreiwilligendienstes"

Im Rahmen der Fortbildung für Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes tagen die Teilnehmer einen Tag im Fanprojekt Essen. Innerhalb des Seminares werden den Teilnehmern Grundlagen der Arbeit vermittelt, sowie über das Thema "Gewalt im Fußball" diskutiert.

 

3.5. Hüttenabend in der Melches Hütte

Am Donnerstag läd das AWO Fanprojekt zum Hüttenabend ein. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Zu Gast ist diesmal der neue Trainer "Karsten Neitzel".

 

16.4.  + 8.5. Stadiontour mit Jugendlichen der Berufsförderung des Franz Sales Hauses Essen

Die Jugendlichen der Berufsvorbereitenden Maßnahme des Franz Sales Hauses in Essen besuchen das Fanprojekt. Neben einer Stadiontour wird im Rahmen eines Vortrages über das Thema "Gewalt" diskutiert.

 

10.4. Kletterangebot in der Kletterhalle Neoliet in Essen

Am 10.4. gehen wir wieder Klettern. Das Angebot ist wie immer kostenfrei.

 

27.3. Interner Klausurtag in Hattingen

 

20.3. - 22.3. Bundestagung der BAG in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,
vom 20. – 22.03.2018 fand die 25. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) in Berlin/Lindow (Mark) statt. Die Tagung stand unter dem Titel „The Show must go on? – Soziale Arbeit im Kontext des Profifußballs“.
Der Fußball verändert sich, die Rahmenbedingungen ebenso und damit auch das Feld in dem die Fanprojekte arbeiten. Die Soziale Arbeit muss sich weiterentwickeln und an den Bedürfnissen der Fußballfans orientieren. Während der dreitägigen Veranstaltung wurde selbstreflektierend hinterfragt, wie die Fanprojekte ihren originären Arbeitsauftrag – Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit mit jugendlichen und jungen Erwachsenen Fußballfans nach den gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII – vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen weiterhin auf hohem Niveau erfüllen können.
Die daraus entstandene Profilschärfung der Fanprojekte soll gleichzeitig dabei helfen, den Netzwerkpartnern den Arbeitsauftrag der Fanprojekte noch einmal zu verdeutlichen. Das erscheint in der aktuellen Situation notwendig, denn an verschiedenen Stellen wird diesem gesetzlichen Auftrag seitens der Sicherheitsbehörden teils mit Skepsis und Argwohn begegnet.
Teilgenommen haben an der Jahrestagung 130 SozialarbeiterInnen aus 56 Fanprojekt-Standorten. Im Rahmen der öffentlichen Auftaktveranstaltung richteten unter anderem DFB-Präsident Reinhard Grindel und Staatssekretärin für Jugend und Familie Sigrid Klebba Grußworte an das Publikum. Darin brachte Grindel der Arbeit der Fanprojekte große Wertschätzung entgegen und garantierte, diese Einrichtungen der Jugendhilfe auch zukünftig durch den DFB mitzufinanzieren. Nach dem Impulsreferat von Klaus Farin zu Jugendkulturen diskutierten dieser, zwei Fanvertreter sowie Matthias Stein (Fanprojekt Jena) unter der Moderation von Christoph Ruf (freier Journalist) über Fußballfans und Jugendkultur.
„Ich freue mich, dass wir unserem hochrangig besetzten Publikum eine sehr gelungene Show präsentieren konnten“, resümierte BAG-Sprecherin Sophia Gerschel mit einem Augenzwinkern die Auftaktveranstaltung.
Am zweiten Tag in Lindow fand ein fachlicher Austausch in mehreren Workshops zu Themen der Fanprojektarbeit statt. Zukünftige Aufträge für die BAG, wie beispielsweise die Anpassung der Standards für Arbeitsbedingungen in den Fanprojekten sowie die Erarbeitung einer handlungsleitenden Konzeption für die BAG, wurden in einer abschließenden Ergebnispräsentation vorgestellt.
Der dritte und letzte Veranstaltungstag wurde für die jährliche BAG e.V. Sitzung genutzt.
Die BAG bedankt sich herzlich bei den Berliner Fanprojekten, dem Regionalverbund Ost der BAG, dem Geschäftsführenden Arbeitskreis der BAG sowie der Berliner Senatsverwaltung für die Unterstützung bei ihrer 25. Jahrestagung.
Mit freundlichen Grüßen
Sophia Gerschel/Christian Helbich
BAG SprecherInnen

 

27.02.2018: Klettern in der Kletterhalle Neoliet in Essen.

Am Dienstag, den 27.2. um 18 Uhr, gehen wir wieder in der Kletterhalle "Neoliet" in Essen. Jugendliche und junge Erwachsene sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Das Angebot ist wie immer kostenfrei. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr im Fanprojekt Essen (Lehrstraße 1).

Anmeldung einfach per Mail:
fan.projekt@rot-weiss-essen.de